.: zurück zur Startseite       

Netzwerk Schweiz für einen gerechten Frieden  in Palästina/Israel

No to Israel in OECD
.: Veranstaltungen und Programm
.: Archiv
.: Kontakt

.: Links

nichts ist ewig - auch diese Mauer wird wieder fallen...
.
palestina island paradise
Strange Maps
March 30, 2009

370 - Palestine’s Island Paradise, Now With a Word from its Creator
Piracy !
Video - Free Gaza news:
Is Israel guilty of piracy?

Die OECD hat Israel in seinen Club aufgenommen...


OECD-Jahres-Tourismuskonferenz i20.-22. Okt. 2010 Jerusalem

>>>Mehr dazu bei FairUnterwegs

Aufruf BNC    Brief an Gurria

Press Release: Five countries boycott tourism conference in Jerusalem

>>>Offener Brief palästinensischer Tourismusorganisationen
“The choice of Israel, and in particular Jerusalem, is a vote of confidence in the Israeli tourism industry and its economy,” read a statement released on Tuesday by the Tourism Ministry. >>> mehr dazu



Gegen die Aufnahme Israels in die OECD

Petition (NZZ-Inserat 27.3.2010)       Antwort der Bundespräsidentin (7.5.2010)   

19.5.2010:  Antwort des Bundesrates auf die Interpellation von NR Geri Müller zur Aufnahme von Israel in die OECD 

Last update  
26.10.2010
Kontakt:
oecd@nahostfrieden.ch

Elmar Ledergerber zur Aufnahme von Israel in die OECD


Elmar Ledergerber     >>>hören [mp3]

17.5.2010 auf Journal du matin im radio suisse romande 07h49):
Klartext - weshalb nicht auf einem deutsschweizer Sender ???

Medienberichte


Internationale Links:
Schweden: www.nomembership.org   Dänemark: www.boykotisrael.dk   New Zealand www.palestine.org.nz

Brief des BNC an die EU-Aussenministerin Lady Ashton

--> Musterbrief an Bundespräsidentin ergänzen und per Briefpost nach Bern !
OECD-Musterbrief-CH-d.pdf OCDE lettre modele-ac.pdf

Worum geht es?

Israel wird im Sommer vorraussichtlich in die OECD aufgenommen - ein Erfolg für die Regierung, die "Weltmacht" werden will. Der Weg dorthin birgt allerdings innenpolitischen Sprengstoff.     Süddeutsche Zeitung
Jonathan Cook Israel Set to Join Club of Richest Nations (12.3.2010)
   
Damit würde die OECD ihre eigenen Voraussetzungen für eine Mitgliedchaft schwer missachten: u.a. die Einhaltung und Befolgung des internationalen Völkerrechts. 
ABER
: Politik habe hier nichts zu suchen, es gehe bei der OECD ausschliesslich um die Wirtschaft...

Die OECD wurde 1960 gegründet, u. a. " IM HINBLICK DARAUF, dass eine starke und blühende Wirtschaft zur Verwirklichung der Ziele der Vereinten Nationen, zur Wahrung der persönlichen Freiheit und zur Erhöhung des allgemeinen Wohlstands unerlässlich ist."
[aus der Präambel der OECD-Konvention]

Mit der Mitgliedschaft verpflichten sich die betieligten Staaten, die Charta der Vereinten Nationen und weitere völkerrechtliche Verpflichtungen einzuhalten - Bedingungen, welche Israel ganz offensichtich nicht erfüllt.

Petition gegen ein bedingungslose Aufnahme von Israel in die OECD

Besorgte Bürgerinnen und Bürger haben am 22. März 2010 bei der Bundeskanzlei zuhanden des Bundesrats eine Petition „ N E I N zur bedingungslosen Aufnahme von Israel in die OECD “ hinterlegt, die inzwischen auch von den Grünen Schweiz und der SP Schweiz unterstützt wird.  Pressemitteilung vom 22.3.2010:  de   fr   it
Text der Petition:  de   fr   it       Gisela Blau in tachles 9.4.2010        Leserbriefe NZZ (9.4.2010)

Hintergrund Info

A) OECD

Die OECD-Konvention von 1960:  de   fr   en
Die "Roadmap" für die Aufnahme Israels in die OECD (3.12.2007)  en   fr
Was auch den OECD Experten aufgefallen ist:   Israel: A divided society
OEDCD Reviews on Labour Market and Social Policies: ISRAEL          OECD WebPage Israel

B) Kritische Stimmen

Brief von 22 NGOs an den OECD-Generalsekretär (25.9.2008)   en
Q&A: Israel’s accession to the OECD*   en

* CIDSE, Coopération Internationale pour le Développement et la Solidarité, Allianz 15 katholischer Entwicklungsorganisationen aus Europa und Nordamerika www.cidse.org

C) Parlamentarische Vorstösse

Interpaellation 0.3297 von NR Geri Müller:  Israel erfüllt OECD-Kriterien nicht
.
Netzwerk Schweiz für einen gerechten und Frieden in Palästina/Israel  |  PC-Konto: 60-317016-1  |  www.nahostfrieden.ch  |  info@nahostfrieden.ch